Neuigkeiten und Meldungen

Frauentreffen in Kuhfelde am 22. September

Wir möchten euch an die Frauenveranstaltung am Freitag in Kuhfelde erinnern. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, ihr könnt euch freuen. Also noch schnell bei Rebekka Amft anmelden. :)

Fahnenweihe in Pretzier

Die Freiwillige Feuerwehr Pretzier weihte am 2. September 2017 ihre Fahne ein.

Weihespruch zur Fahnenweihe
"Als ein Symbol der Kameradschaft und Zusammengehörigkeit, des für einander Einstehens in Not und Gefahr in guten wie in schwierigen Zeiten zum Wohl und als Fanal für die Feuerwehrkameradschaft, zum Nutzen und Ehre der Bürger dieser Stadt und ihres Eigentums, weihe ich diese neu gestiftete Fahne der Freiwilligen Feuerwehr Pretzier mit der Fahne des Feuerwehrverbandes Altmarkkreis Salzwedel.
Seht diese, Eure Fahne, als ein Symbol für Entschlossenheit, Mitverantwortung, treuer Pflichterfüllung. Im Sinne der steten Bereitschaft: Zu Löschen- Zu Retten- Zu Bergen- Zu Schützen- getreu dem Wahlspruch der Feuerwehren:
"Einer für Alle, Alle für Einen - Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr."
Ich weihe diese Fahne in der großen Zuversicht, dass die Kameradinnen und Kameraden stets eine starke Kraft darstellen im selbstlosen Einsatz im Dienste der Nächsten. Der Freiwilligen Feuerwehr Pretzier immer eine gute Zeit und immer eine gesunde, glückliche Heimkehr."

(Fotos: Volksstimme C. Bannik)

25. Zeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehren

Vom 15.-18. Juni 2017 fand das 25. Zeltlager der Kinder- und Jugendfeuerwehren in Zichtau statt. Neben der traditionellen Nachtwanderung, einem Volleyballturnier und Lagerfeuer standen in diesem Jahr auch Kicker vom Kickerverein Salzwedel zur Verfügung.  

(Fotos: Kevin Gutsche)

 

 

Verbandswettkampf 2017

Am 10. Juni startete der Verbandswettkampf in eine neue Runde. 21 Männermannschaften und zwei Frauenmannschaften traten im Löschangriff nass gegeneinander an. Hier gewannen die Frauen aus Dessau und die Männer aus Kläden vor Bandau und Fahrendorf. Bei den Landesmeisterschaften in Teutschental vertreten uns die Männer der Feuerwehren Kläden und Bandau und die Frauen der Feuerwehren Dessau und Packebusch im Löschangriff nass. In der 4x100m Hindernisstaffette nahmen die Mannschaften aus Buchwitz, Kuhfelde und Packebusch teil. Die 100m- Hindernisbahn war in der Hand der Packebuscher Männer, hier siegte Michael Hottowitz mit einer Zeit von 0;19:53 min.

(Fotos: Benjamin Schütte)

       

Wettkampfrichterschulung

Die Saison beginnt
Bevor die neue Saison im Feuerwehrwettkampfsport beginnt, nahmen die Wettkampfrichter an der schon traditionellen Schulung teil. In diesem Jahr begrüßte Kamerad Ulf Steffens als Wettkampffachgruppenleiter die Anwesenden mit dem Werbevideo zur Feuerwehrolympiade in Villach, Österreich.
Kamerad Steffens sowie Kameradin Wunderlich nutzten die Schulung in Buchwitz, um Kameraden Hans-Jürgen Merl für seine langjährige Tätigkeit als Wettkampfschiedsrichter mit der Ehrennadel des Verbandes zu danken.
Im Anschluss gab es mal eine Schulung der etwas anderen Art. Anhand alter Bilder von den Verbandswettkämpfen der vergangenen Jahre wurden Fehler aufgezeigt und die Fragen diskutiert, wie "Was hat der Startordner zu beachten oder zu tun?" oder "Was ist bei der Anordnung der Wettkampfgeräte erlaubt?". Neben vielen Anekdoten gabe es eine rege Diskussion zu den Fragen der Organisation, Durchführung und Auswertung der Wettkämpfe. Angesprochen wurden natürlich die Punkte in der Wettkampfordnung, die die Grundlage für die aktuelle Ausschreibung des Verbandes bildet.
Die Wettkampfausschreibung für den Verbandswettkampf am 10. Juni 2017 im Stadion Kuhfelde finden Interessierte auch auf der Internetseite des Verbandes www.fv-saw.de

Verbandsversammlung 2017

Zwei Frauen führen jetzt den Feuerwehrverband
Stellvertretende Vorsitzende einstimmig gewählt

Der Feuerwehrverband Altmarkkreis Salzwedel hat jetzt zwei Frauen an der Spitze. Kirsten Boohs ist am Sonnabend, dem 25. 2. 2017 zur Stellvertreterin von Karin Wunderlich gewählt worden.

(von Anke Pelczarski - Volksstimme)

Jeggeleben.  Mit der Wahl von Michael Olms zum Bürgermeister der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf ist der stellvertretende Vorsitzende des Feuerwehrverbandes Altmarkkreis Salzwedel „abhanden" gekommen. Denn mit dieser hauptamtlichen Tätigkeit darf er das Ehrenamt nicht mehr ausüben. Auf die freiwerdende Aufgabe gab es nur eine Bewerbung: Kirsten Boohs von der Freiwilligen Feuerwehr Lagendorf, dort seit 1993 Mitglied und im aktiven Dienst tätig. Im Verbandsvorstand arbeite sie in den Fachbereichen Frauen sowie bei der Alters- und Ehrenabteilung mit, berichtete die Mitarbeiterin des Finanzamtes Salzwedel. Die 72 Delegierten sprachen sich in geheimer Wahl für die Kandidatin aus.

Die Vorsitzende Karin Wunderlich sprach in ihrem Bericht von rückläufigen Mitgliederzahlen im aktiven Bereich, teilweise veralterter Technik und nicht normgerechten Gerätehäusern. Sie lobte dennoch das Engagement der Kameraden, die aus Problemen das Beste machen würden. Die Altersgrenze für Aktive von Seiten der Politik auf 67 Jahre heraufzusetzen, sei kein Allheilmittel. „Was wir benötigen, sind Arbeitsplätze in der Nähe der Wohnorte", machte Karin Wunderlich deutlich.

Dem Verband würden derzeit 94 Feuerwehren mit 1972 aktiven Mitgliedern angehören. Im Vergleich zu 2015 seien das 38 Einsatzkräfte weniger. „Wir müssen uns den Nachwuchs selbst heranziehen", sagte Karin Wunderlich. Im Vorjahr seien 33 Mitglieder aus Jugendwehren in den aktiven Dienst übernommen worden.

Seit 2014 würde der Verband das Fahrsicherheitstraining anbieten. Seitdem hätten daran mehr als 180 Maschinisten teilgenommen. „Die Aussagen waren immer, dass man so sein Fahrzeug mal anders kennen lerne", berichtete sie. Die Ausbildung solle in diesem Jahr fortgeführt werden.

Zu den besonders gelungenen Veranstaltungen im Vorjahr zählte sie die Deutschen Meisterschaft im Wettkampfsport in Rostock, an dem die Frauenmannschaft aus Packebusch teilgenommen habe. „Der 15. Platz war eine super Leistung", lobte die Vorsitzende.

Anmerkungen des Vorstandes:

Wie in der Vergangenheit gab es in diesem Jahr wieder ein Fachthema: „Aufgaben und Pflichten für Kameradinnen und Kameraden mit Fahrauftrag“. Dieses Thema wurde schon während des Vortrages durch den Kam. Ulrich diskutiert. Wenn das Interesse besteht, würde der Verband hierzu ein Fachseminar organisieren. Zur Vorbereitung ist natürlich die Mitarbeit der Wehren erforderlich.

 

 

[Fotos: Karsten Schütte]